Skip to main content

Egon Eiermann Deutschland

Egon Eiermann
Egon Eiermann Deutschland
Als der Deutsche Architekt Egon Eiermann (1904-1970) durch seine Zusammenarbeit mit dem Bauhaus Architekten Sep Ruf internationale Bekanntheit erlangte, war er bereits einer der führenden Architekten in Deutschland. 

Bereits vor und während dem Krieg war er am Design und der Erstellung wichtiger Bauten beteiligt. Nach dem Krieg wurde er insbesondere durch den Bau der symbolischen Gedächtnis-Kirche in West Berlin berühmt. Egon Eiermann legt grossen Wert auf die kleinsten Details und war bekannt für sein Perfektionismus. Für einige von ihm konstruierten Gebäude hat er auch das Interieur inklusive Möbel designt. Zu seinen ersten Möbeldesigns gehören der 3-bein Stuhl SE 42 aus dem Jahr 1949 und der Drehstuhl SGB 197. Zu den berühmtesten Designs zählen der SE 68 Mehrzweck Stuhl und der SE 18 Klappstuhl die er für den Deutschen Hersteller Wilde + Spieth produziert hat. Mit dem Klappstuhl hat er 1953 den Design Award vom Museum of Modern Art in New York erhalten. 

Bei Eiermann’s Designs mussten die beiden Elemente, Funktion und Ergonomie zusammenspielen und gleichzeitig ging er bei der Suche nach der perfekten Form keine Kompromisse ein.

Noch Fragen oder einen Wunsch?
Kontaktieren Sie uns